One of these things first

Hurra, der Sommer ist da! Jetzt richten wir uns nach den Strahlen der Sonne – wie es uns die Pflanzen so graziös vorführen. Zugleich schwitzen wir bei 34° Celsius und können jeden noch so leichten Windstoß in vollen Zügen genießen. Es sind jene Momente, in denen sich die Wärme der Sonnenstrahlen mit der Leichtigkeit der Luftbewegung vereint, die uns geradezu perfekt zu sein scheinen. Es sind jene Momente, die wir festhalten möchten.

Es ist Sommer. Die Sonnenstrahlen tanzen auf Wasseroberflächen Ballett. Und ich – ich möchte sie dabei einfangen, sie niemals wieder loslassen, sie immer tanzend bei mir tragen. Ein schwieriges Unterfangen. Ihm widmet sich die aktuelle Kollektion »One of these things first«. Die Schmuckserie versucht, die Heiterkeit und das Licht des Sommers zu erhaschen.

»One of these things first« präsentiert eine Reihe von Ketten und weiteren Accessoires, die das Licht in Glasperlen sammeln. Die Objekte der Serie üben sich hierbei in vornehmer Zurückhaltung. Ihre Farbkompositionen sind hell und schlicht. Die Kombination feiner Fäden oder selbst gedrehter Kordeln mit kleinsten Glasperlen geben ihnen ihre besondere Leichtigkeit. Allein einzelne Eyecatcher in Form geschliffener Glasperlen oder Bergkristallen durchbrechen stellenweise ihre Feinheit. Und auch im Nacken ziert die Kette statt eines Verschlusses nur ein Detail. Dort sorgt eine Sußwasserperle einerseits für den richtigen Sitz und andererseits für ein verführerischen Schimmer.

Die Objekte der Kollektion möchten zu jenen Lieblingsteilen gehören, die man überall mithin nimmt. Sie möchten zu jenen Schmuckstücken zählen, die man zum legeren T-Shirt ebenso wie zur leichten Bluse oder zum schicken Kleid trägt. Sie möchten zu jenen Dingen zählen, die uns fortdauernd Freude bereiten.



Die Objekte der Kollektion »One of these things first« findest du in unserem Webshop.

Share this post

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.