Von den Anfängen

Auf einen Berg steigen, um mit Brettern unter den Füßen durch unberührtes Pulver zu gleiten. Auf einen Hügel fahren, um mit Brettern unter den Füßen durch einen Wald zu kurven. In den nächsten Stadtpark gehen, um wenigstens für einen Moment das Brett unter den Füßen zu spüren. Stets angespornt vom Verlangen nach einem Gefühl der Freiheit, wenn der Genuss des Moments im Vordergrund steht. Dem Alltag den Rücken kehren und die Welt, Welt sein lassen! Diesem Verlangen verdankt P wie Punkte seine Existenz.

Ins Leben gerufen wurde die Unternehmung im Jahre 2006 von ein paar begeisterten Wintersportlerinnen, die ihrem Lebensgefühl auch in ihrem Alltag mehr Ausdruck verleihen wollten. Sie träumten von einer Mode, die Polaritäten miteinander verknüpft, die naiv, extrovertiert und zugleich stilbewusst ist. Mit viel Eigeninitiative startete man das ideelle Projekt bunte, individuelle Kleidung zu angemessenen Preisen zu entwerfen, um damit die Kleiderschränke selbstbewusster Freigeister zu erobern. Weg vom Mainstream lautete die Devise.

Es wurden Taschen und Geldbeutel genäht, sowie diverse Kleidungsstücke veredelt. Der Freigeist spiegelte sich auch in den Designs wider. Die Motive reichten von comichaften Szenen bis zu abstrakten Formfindungen. Dabei hatte man sich auf die Fahnen geschrieben, Mode mit Moral auf den Markt zu bringen. Um dies zu gewährleisten, waren alle nicht selbst gefertigten Textilien »sweatshop free«. Womit sichergestellt werden konnte, dass die Textilien unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt und nicht auf Kosten Anderer produziert wurden!

Seit des Steines des Anstosses sind inzwischen einige Jahre vergangen und so hat sich auch die Unternehmung P wie Punkte mit der Zeit gewandelt. Der Traum vom extravaganten Modelabel ist verblichen, doch die Begeisterung für den Individualismus ist geblieben. Somit erfuhr das Unternehmen schließlich seine Verwandlung in eine Manufaktur, eine Schmiede für Einzelheiten. Mit viel Liebe zum Detail werden hier Schmuckstücke und Accessoires entworfen. Deren Herstellung erfolgt ebenfalls in Handarbeit, sodass jedes Objekt ein Unikat ist und nur in limitierter Auflage gefertigt wird. Dies bietet gleichzeitig die Möglichkeit, jederzeit auf persönliche Wünsche und Bedürfnisse einzugehen. Und das ist schließlich unser Verfahren, die Welt bunter zu gestalten.

Zur Herstellung aller Objekte verwendet P wie Punkte bevorzugt hochwertige Materialien und kombiniert diese mit recycelten Stoffen sowie vintage Artikeln. Die Schmiede für Einzelheiten versammelt daher sowohl Gebrauchtes als auch Neues. Auf diese Weise bemühen wir uns, konstant ein ausgewähltes Sortiment an Einzelstücken zu führen.

Share this post